En poursuivant votre navigation sur l'un des sites de Mwesto Labs, vous acceptez l’utilisation de cookies ou technologies similaires pour vous proposer des services et offres adaptés à vos centres d’intérêt, vous garantir une meilleure expérience utilisateur et réaliser des statistiques de visites cliquez ici
Doutrelepont

Honorare

Honorare

Berechning der honorare


In Anwendung der Regeln der Brüsseler Anwaltschaft bietet unsere Kanzlei verschiedene Formeln zur Berechnung der Honorare an. Die Berechnung hängt von verschiedenen Faktoren ab, insbesondere der Komplexität der zu beantwortenden Fragen, der finanziellen Bedeutung der Angelegenheit, der Art der gestellten Aufgaben, sowie der Dringlichkeit des Falls. Die Berechnungsformel wird am Anfang der Akte zusammen mit dem Mandanten festgelegt.

a. Der Stundensatz

Ein Stundensatz wird dem Mandanten bei der Erstellung der Akte angegeben. Die Honorare werden anschließend auf Grund dieses Stundensatzes berechnet, indem er mit der Anzahl geleisteter Stunden multipliziert wird.

b. Der Pauschalpreis

In bestimmten Fällen, in denen alle zu erledigenden Aufgaben im Voraus präzise abgeschätzt werden können, kann dem Stundensatz ein mit dem Mandanten vereinbarter Pauschalpreis vorgezogen werden.

c. Der Success Fee

Wenn die Akte dem Mandanten wirtschaftliche Vorteile erbringen soll, kann ein Success Fee verlangt werden. Dieser wird nach einer degressiven Skala berechnet, unter Berücksichtigung der gewonnenen oder ersparten Beträge.

d. Pauschalisierung der Kosten

Für alle Akten, unabhängig von der angewendeten Berechnungsart der Honorare, wendet unsere Kanzlei eine Pauschalisierung der Kosten in Höhe von 23% dieser Honorare an.
Diese Pauschalisierung dient zur Abdeckung der Kosten für die Verwaltung, wie Telefon, Photokopien, Aufrufung von Datenbanken, Fahrtkosten, Korrespondenz, sowie einen Anteil an den festen Betriebskosten (Büros, Verwaltungspersonal, Elektrizität, Heizung, Schreibwaren, ...).